Zurück

Wärmenetz...

In den Heizanlagen unserer Wärmelieferanten wird ein Wasserkreislauf auf eine Vorlauftemperatur von etwa 70-110°C erhitzt, und diese Wärme, über einen Wärmetauscher, in das Wärmenetz der Almtalwärme GmbH übertragen.

Vom Brennstoff bis zur warmen Stube: Das Funktionsprinzip der Almtalwärme und ihrer Wärme- lieferanten

Das Wärmenetz besteht aus hochwärmegedämmten Stahlrohren mit PE-Mantel über die die Energie zu den Kunden transportiert wird, wo dann die Almtalwärme- Übergabestation die nötige Energie in das Hauszentralheizungssystem überträgt. Die Übergabestation im Haus des Kunden ersetzt also den sonstigen Heizkessel. Das abgekühlte Wasser gelangt über eine so genannte Rücklaufleitung wieder zurück zur Wärmeübergabestelle beim Heizwerk, und schließt somit den Kreislauf.

Energieadern der Almtalwärme: Die Rohrleitungen des Netzes müssen hochgradig wärmegedämmt sein um die Verluste möglichst gering zu halten.

 

 

Copyright © 2007, Almtalwärme GmbH & Co KG

Druckfehler und Änderungen vorbehalten!

Letzte Aktualisierung: 21.12.2009